Category Archives: Geschichte

  • -
Foto: Jens Keller, Berlin

Versprochen ist versprochen

In meiner Laufbahn als Bestatter gibt es auch imer wieder skurile oder bewegende Momente. Da ist ist es wichtig, die Fassung zu bewahren und erst einmal nur zuzuhören und nicht gleich zu bewerten. Lesen Sie selbst.

Read More

  • -

Die Toten von 2018

In unseren Gedanken leben sie weiter, die Angehörigen die wir gestern, vor einem Jahr oder vor einer Ewigkeit verloren haben. Über manche Menschen wird noch dann gesprochen, wenn auch die Zeitzeugen ihres Wirkens verstorben sind. Wir orientieren uns gerne an Vorbildern, das können Menschen aus der Wissenschaft, dem Kultur- und Sportleben sein, Schauspieler, Helden. Die Medien versorgen uns täglich mit neuem Futter, wer mit wem, wer gegangen, wer krank, verliebt, oder sonst was ist. Manchmal berauschen wir Älteren uns an der Nachricht, dass einer aus unseren Reihen von uns gegangen ist. Ihn hat der Krebs geholt, wir leben noch. Mit bekannten Gesichtern aus der bunten Medienwelt schaffen wir uns einen Familienersatz, vielleicht sogar einen für die Götter. Die Griechen hatten ihre Götterfamilie und mit ihr jede Menge Spaß und jede Menge endlose Geschichten.

Wenn man älter wird, werden die Götter älter und sie sind nur auf der Leinwand, in der Glotze, auf dem Computermonitor oder Handydisplay unsterblich. Dazu gehört auch der schwedische Unternehmer Ingvar Feodor Kamprad, der im Januar 2018 mit 91 verstarb. Kein Medienstar, sein Gesicht den wenigstens bekannt. Aber sein “Kind” IKEA – in Berlin mittlerweile 3 mal vertreten – ist jedem vertraut. Ein Massenphänomen. Als ich 1989 noch mit dem Bus nach Spandau fuhr und mir stolz mein erstes Ivar-Regal für meine erste Bude in Kreuzberg kaufte, war das ein Erlebnis.

Eine Stimme, die letztes Jahr für immer verstummt ist, wenn man von ihrer enormen Präsenz im Fernsehen absieht, gehörte Wolfgang Völz. Der gebürtige Danziger und allen Jüngeren als die Stimme von Käptain Blaubär bekannte Schauspieler und Synchronsprecher aus Berlin, starb 2018 im Alter von 87 Jahren. Die Älteren von uns kennen ihn aus Raumpatroille Orion und den Wallace-Krimis. Völz ist ein gutes Beispiel für einen Menschen, der allein durch seine Stimme prägend für viele von uns war. Seine Asche wurde im Juni 2018 im Kolumbarium des Friedhofs Wilmersdorf beigesetzt. Seine Stimme wird uns noch lange im Ohr bleiben.

Auf Venyl wird ihre Stimme nie verstummen, aber im echten Leben verstarb Montserrat Caballé im Oktober 2018. Sie wäre 86 geworden. Sie galt als eine der letzten Diven der Opernwelt und wurde in ihrer 55jährigen Bühnenkarriere auch außerhalb der Klassik bekannt, als sie zusammen mit Freddie Mercury ein Duett hinlegte. Manchmal legt mein Nachbar diese Platte auf, vor allem in der Nacht, vor allem wenn es Sommer ist und er verliebt. Dann tönt es bei offenem Fenster über die ganze Straße: Barcelona.

Ich weiß nicht, wer hier den Namen von Lys Assia, alias
Rosa Mina Schärer, kennt. Die Schweizer Schlagersängerin und Entertainerin kenne ich nur deswegen, weil meine Oma in meiner Kindheit immer eines ihrer Lieder trällerte. Das es von Lys Assia stammte, habe ich heute durch meine Internetrecherche gelernt. Vielleicht kennen Sie Ihren Hit, „Weiße Hochzeitskutsche“ von 1946. Mit „O mein Papa“ (1950) wurde sie jedenfalls international bekannt und hat dadurch hier ihren Ehrenplatz bekommen.

Verstummte Stimmen

Schreiben Sie uns, welche Stars Sie vermissen und an wen Sie gerne denken. info@www.harold-bestattungen.de Stichpunkt: “Verstummte Stimmen”



  • -

Kleine Geschichte der Totenzettel

Sie sind ein wenig aus der Mode gekommen, dabei kann man sie heute im Computerzeitalter auch leicht selber herstellen: Totenzettel. Die Idee kommt wie der Cookie aus den Niederlanden und wurde dort zum Ende des 17.Jahrhunderts immer populärer. So wie heute die Computer machten es damals die sich immer mehr verbreitenden Druckerpressen möglich. Und die dort lebenden freien Bürger, die des Schreibens und Lebens mächtig waren. Denn die ersten Totenzettel waren handgeschrieben. Der Brauch setzte sich in den Städten durch, nicht aber auf dem Land mit seinen Leibeigenen. Die übersetzt “Bittdrucke” bezeichneten Zettel wurden rund um den Tod eines geliebten Menschen an dessen Angehörige verteilt und enthielten gute Wünsche fürs Jenseits und die Aufforderung für ihn zu beten.

Read More

  • -

Kleine Geschichtsstunde

Wir sind ein Bestatter aus Wilmersdorf und interessieren uns daher auch für die Geschichte dieses Ortsteils von Berlin. Dass Wilmersdorf auch einmal eine eigene Stadt war und noch gar nicht so lange zur Hauptstadt gehört, wissen viele Zugereiste gar nicht. An vielen Straßennamen Wilmersdorfs lässt sich die Geschichte ablesen, man muss nur mit den Namen etwas anfangen können. Dazu gehört die Blissestraße, die Fechnerstraße, der Schoelerpark. Kennen Sie die Namensgeber hinter den Straßennamen? Tauchen Sie mit uns in die Geschichte von Wilmersdorf ein und Sie werden beim nächsten Spaziergang durch diesen Ortsteil Berlins die Welt mit anderen Augen sehen.

Read More

  • -

Friedhof der Prominenten

Auf dem Dorotheenstädtischen Friedhof in Mitte haben zahlreiche bekannte Persönlichkeiten ihre letzte Ruhestätte gefunden. Die denkmalgeschützte Anlage befindet sich zwischen Chausseestraße und Hannoversche Straße und wird von der Evangelischen Kirche verwaltet. Erdbestattungen sind nur für Gemeindemitglieder möglich, Urnengräber dagegen können von jedermann erworben werden.

Read More

  • -

Virtueller Nachlass

Tags : 

Alle 3 Minuten stirbt ein Facebook-Nutzer

Berliner Mutter kämpft vor Gericht um Einsicht ins Facebook-Konto ihrer toten Tochter. Jetzt wurde entschieden!

2012 starb eine Minderjährige im U-Bahnhof Schönleinstraße in Kreuzberg. Die 15jährige war von einer einfahrenden U-Bahn überrollt worden. Für die Mutter steht bis heute nicht fest, ob es sich um einen Unfall handelte oder die Schülerin vielleicht gemobbt und so in den Selbstmord getrieben wurde. Antworten auf ihre zermürbenden Fragen versprach sie sich als sie sich den Facebook-Account ihres Kindes anschauen wollte. Sie wollte in den letzten Posts, den letzten Nachrichten von Freunden lesen. Der tragische Tod des Mädchens beschäftigte an einem Dienstag im April das Kammergericht. Und er beschäftigt uns alle, zumindest diejenigen, die mit dem Internet in Verbindung stehen und dort Spuren hinterlassen, in Form von Posts oder Profilen, sei es bei Facebook, Twitter oder anderen Social Media. Welche Macht hat Facebook über unsere Daten?

Read More

  • -

Vergessene Friedhöfe

Berlin hat derzeit 220 Friedhöfe, von denen noch 182 in Betrieb sind, die übrigen aber nicht mehr für Bestattungen genutzt werden. Im Landesbesitz befinden sich 84 Friedhöfe, die evangelische Kirche hat 117 und die katholische neun Friedhöfe. Zehn  fallen unter die Rubrik „sonstige” — es sind britische, jüdische, muslimische und russisch-orthodoxe.

Read More

Harold Bestattungen in WIlmersdorf

Ihr Weg zu uns

Was unsere Kunden sagen

Ron Lipka
Ron Lipka
19:36 14 Jul 19
Nach dem Tod meines Vaters wählte meine Mutter dieses Bestattungsinstitut aus, war damit sehr zufrieden, und bat mich diese Wertung einzustellen: "Durch die Beratung des Bestattungsunternehmens Harold verlief im Juni dieser traurige Tag des Begräbnisses würdevoll und harmonisch. Für die sachkundigen Hinweise, welcher Sarg, welcher Blumenschmuck und zur Gestaltung der Feier nahm sich Herr Stemmler viel Zeit und gab gute Tipps für den Ablauf der Beisetzung. Wir bekamen auch viel Hilfe um alle nötigen Formulare bei den Behörden einreichen zu können. Vielen Dank für diese persönliche Unterstützung."
Susanne Gooding
Susanne Gooding
20:57 18 Mar 19
Eine traurige Situation führte uns im Jahre 2005 zu Harold Bestattungen. Nun im Jahr 2019 führte uns leider erneut ein Todesfall im engen Familienkreis zu Herrn Stemmler. Wir haben uns, wie letztes Mal, sehr gut aufgehoben gefühlt und möchten für die liebevolle und einfühlsame Unterstützung bedanken. Dazu gehört die hilfreiche, zuverlässige, einfühlsame Weise. Alle Teilnehmer der Trauerfeier lobten die vorbildliche Organisation, das Umfeld und die gute Betreuung. Danke Herr Stemmler..
Restaurant Man Kee
Restaurant Man Kee
16:40 24 Oct 18
Leider hatten wir zuletzt Todesfall. Herr Stemmler hat uns sehr geholfen. Wir sind sehr zufrieden und empfehlen Harold weiter.
Patrick Borch
Patrick Borch
09:52 23 Oct 18
Als mein Vater starb - er wohnte in einer anderen Stadt - war ich völlig überfordert, da ich mich zum ersten Mal um eine Bestattung kümmern musste. In meiner Not habe ich den ersten Bestatter, den ich in meiner Nähe finden konnte, angerufen. Schon kurz nach Beginn des Telefonats war aber klar, dass Harold Bestattungen die Beerdigung meines Vaters, wegen der Entfernung zu seinem Wohnort, nicht übernehmen wird.Trotzdem wurden mir viele Fragen, die man als Angehöriger in einem solchen Fall hat, geduldig beantwortet. Harold Bestattungen hat sogar auf dem Standesamt im Wohnort meines Vaters angerufen, um einige Dinge für mich zu klären. Ich bedanke mich für diese selbstlose und für mich unendlich hilfreiche Unterstützung.
Günter Schmidt
Günter Schmidt
00:21 12 Oct 18
Kleines unabhängiges Unternehmen, dadurch entsteht schnell direkter Kontakt. Freundlich, kompetent, hilfsbereit. Im Trauerfall sehr empfehlenswert! Unsere Familie ist absolut zufrieden!
Monti Tab
Monti Tab
18:26 23 May 18
Nach langer Suche und unguten Erfahrungen mit großen , Berliner Bestattungshäusern hatte ich dieses Bestattungsinstitut gefunden. Schon nach dem ersten Gespräch Sonntags abends um 21 Uhr wußte ich, dass ich die richtige Adresse zur Beerdigung meiner Mutter gefunden hatte. Herr Stemmler, Sie sind perfekt und versuchen mit Empathie und Sensibilität Wünsche zu erfüllen, bevor sie ausgesprochen werden. Ich danke Ihnen für die Gestaltung und Flexibilität dieser nicht ganz so typischen Beerdigung und möchte auch Ihren sehr guten Redner hervorheben, der die Trauergemeinde sehr beeindruckt hat. Vielleicht schaut meine Mutter über den Wolken mit einem Lächeln auf ihr schönes Grab am Fliederbusch hinunter.........
Michael Zaumseil
Michael Zaumseil
18:09 22 Sep 17
Vielen Dank an das Bestattungshaus Harald, in einer sehr schweren Zeit wurde uns umfangreich und vertrauenswürdig geholfen, wir bekunden an dieser Stelle unseren aufrichtigen Dank und Anerkennung. Familie Zaumseil aus Aschaffenburg und Berlin
Charles Jamin
Charles Jamin
09:45 13 Dec 16
Vielen Dank an das ganze Unternehmen. Wir Dortmunder wurden sehr lieb betreut und beraten. Selbst am Sonntag hat man uns noch schnell angerufen und vor unserer Abreise wichtige Dokumente mitgegeben. Auf jeden Fall empfehlen wir Harold Bestattungen.
Norbert Stolpmann
Norbert Stolpmann
17:30 21 Apr 16
Wir waren mit den Dienstleistungen des Bestatter sehr zufrieden. Es hat alles wie geplant geklappt, und unsere Erwartungen wurden übertroffen.Wir würden das Bestattungsunternehmen jederzeit weiter empfehlen. Nochmals herzlichen Dank an Herrn Stemmler.
Adriana Alvarez-Arminkova
Adriana Alvarez-Arminkova
09:13 23 Sep 15
Vielen Dank für den reibungslosen Ablauf, die netten Hinweise und die Unterstützung. Sie waren sehr einfühlsam, persönlich, authentisch und hilfsbereit.
Nächste Bewertungen
GermanEnglishFrenchSpanishRussian